Vortrag von Dr. Frank Breitkreutz am 05. Juli 2014 in Heidelberg (12. CFB Anwenderseminar) Dieser Vortrag von Dr. Breitkreutz skizziert die rechtlichen Vorgaben bei der Therapie mit Individualherstellungen von Arzneimitteln.

Share

Vortrag von Dr. Frank Breitkreutz am 27. Juni 2014 in Erfurt (Medizinische Fortbildungstage Thüringen) Der Vortrag von Dr. Breitkreutz auf den Medizinischen Fortbildungstagen 2014 skizziert die rechtlichen Vorgaben bei der

Share

Psychische Erkrankungen sind ein Zeichen unserer Zeit: Immer mehr Menschen leiden unter Stress, Burnout und Depressionen. In Deutschland sind psychische Erkrankungen mittlerweile die häufigste Ursache für Frühverrentungen. Auch bei den

Share

Die Herstellung von Arzneimitteln durch Ärzte oder Heilpraktiker hat in den letzten Jahren erheblich an Bedeutung gewonnen, vor allem in Umweltmedizin, (Komplementär-) Onkologie und in der Versorgung chronisch Kranker.  Bedingt

Share

Vortrag von Dr. Frank Breitkreutz am 17. Mai 2014 in München Kern des Vortrages ist das Haftungs-, Gebühren- und Arzneimittelrecht von Heilberuflern unter besonderer Berücksichtigung von Infusionstherapien. Vermittelt wird ein

Share

Vortrag von Dr. Frank Breitkreutz am 10. Mai 2014 in Berlin (Patienten-Arzt Forum 2014 der GfbK) Neulandverfahren und unkonventionelle Behandlungsmethoden, biologische, integrative, naturheilkundliche oder komplementärmedizinische Therapien: Unbeschadet der Begrifflichkeiten zeichnen

Share

Hyperthermische Verfahren haben sich für Viele zur „Vierten Säule“ in der Krebstherapie entwickelt. In der Diskussion um die Erstattungsfähigkeit spiegelt sich diese Einordnung allerdings nur bedingt wider. Hier haben sich

Share

Vortrag von Dr. Frank Breitkreutz am 15. April 2014 in Leipzig: Das (Kurz-)Referat skizziert die wesentlichen Rechtsfragen der Neulandmedizin unter besonderer Berücksichtigung zellulärer Therapien. Kernstück sind das ärztliche Haftungsrecht sowie

Share

Vortrag von Dr. Frank Breitkreutz am 4. April 2014 in Freiburg (14. Frühjahrstagung der Arbeitsgemeinschaft Medizinrecht des Deutschen Anwaltvereins, Arbeitsgruppe Arztstrafrecht) Das Referat gibt einen Überblick über die wichtigsten Tatbestände

Share

Irren ist menschlich, sagt man. Gleichwohl wird bei Irrtümern des Behandlers oft unbesehen davon ausgegangen, dass ein zum Schadensersatz verpflichtender Behandlungsfehler vorliegt. Dies ist insofern nachvollziehbar, als Irrtümer im ärztlichen

Share