Rechtsanwalt Dr. Frank Breitkreutz
Dr. Frank Breitkreutz, Fachanwalt für Medizinrecht und Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz

Als Rechtsanwalt mit zwei Fachanwaltstiteln habe ich es mir zur Aufgabe gemacht, Menschen in medizin- und versicherungsrechtlich herausfordernden Situationen mit meinem Wissen und meiner Prozesserfahrung zu helfen.

Ich habe diverse wegbereitende Entscheidungen erstritten und referiere regelmäßig über die aktuellen rechtlichen Entwicklungen der Branche, auch an der Universität Leipzig, an der er ich medizinrechtliche Fragestellungen lehre.

Durch meine frühzeitige und konsequente Spezialisierung verfüge ich über eine umfangreiche bundesweite Prozesserfahrung, insbesondere bei stressinduzierten Erkrankungen in der privaten Berufsunfähigkeitsversicherung und bei den juristischen Fragestellungen der (noch) nicht leitliniengerechten Therapien.

Meine Tätigkeitsschwerpunkte sind: 

  • Medizinisches Versicherungsrecht 
    (insbesondere das Recht der privaten Berufsunfähigkeits- und
    der Unfallversicherungen sowie das Kranken-
    versicherungsrecht)
  • Medizinstrafrecht 
    (vor allem das Arzt- und Arzneimittelstrafrecht)
  • Arzt- und ärztliches Haftungsrecht.

Mein absolutes Lieblingsgebiet sind Leistungsansprüche aufgrund von Depressionen in der privaten Berufsunfähigkeitsversicherung.

Zu den rechtlichen Implikationen von psychischen Leiden, insbesondere von stressbedingten Krankheitsbildern veröffentliche und referiere ich seit vielen Jahren und kümmere mich auch viel um die optimale Begleitung von Leistungsanträgen bzw. ungerechtfertigte Ablehnungen.

Weiteres Steckenpferd von mir sind die „neuen“ Erkrankungen wie MCS/CFS und chronifizierte Borreliose in der privaten Unfall- und Berufsunfähigkeitsversicherung.

Weitere Informationen:  

  • „Was motiviert Sie …?“ (Auszug aus „Lichtblicke für Krebspatienten“)
„Was motiviert Sie …?“ (Auszug aus „Lichtblicke für Krebspatienten“)