Worte beeinflussen unsere Wahrnehmung.

Wir tun deshalb gut daran, bei Anträgen auf Leistungen unsere Worte sehr sorgfältig zu wählen (oder jemanden zu beauftragen, der auf diesem Gebiet über entsprechende Erfahrungen verfügt). 

Hier finden Sie Vorlagen für die häufigsten Konstellationen im medizinischen Versicherungsrecht. 

Durch die kommentierten, von mir regelmäßig aktualisierten Muster können Sie bereits im Leistungsverfahren auf Augenhöhe mit den Schadensabteilungen der Versicherer kommunizieren.

Hierdurch verbessern Sie die Erfolgsaussichten Ihres Antrages bzw. – falls nicht vermeidbar – eines späteren Gerichtsverfahrens, denn in die Vorlagen ist meine Erfahrung aus einigen 1.000 Prozessen eingeflossen, so dass neben dem professionellen „wording“ auch alle entscheidungsrelevanten Aspekte berücksichtigt sind, ebenso wie einschlägige Gerichtsentscheidungen und – wo zielführend – die jeweilige medizinische Datenlage.

Da in existentiellen Krankheitssituationen nicht immer die erforderliche Liquidität vorhanden ist (und das Geld manchmal besser in Heilbehandlungen als in Anwälte investiert ist), war es mir wichtig, für jeden Bereich ein kostenfreies Muster zur Verfügung zu stellen. Die kostenfreien Vorlagen sind in rechtlicher Hinsicht absolut ausreichend (ich habe mit diesen Schriftsätzen diverse wegbereitende Entscheidungen erstritten) und berücksichtigen – jedenfalls bei korrekter Verwendung nach der von mir kommentierten Anleitung – sämtliche verfahrensrelevanten Umstände. 

Manche Formulare sind allerdings durch die Aufarbeitung der medizinischen Datenlage, der besonders wichtigen rechtlichen Aspekte und die Notwendigkeit einer ständigen juristischen wie medizinisch-wissenschaftlichen Aktualisierung sehr arbeitsintensiv. Diese Formulare sind kostenpflichtig, ermöglichen Ihnen dafür aber auch die Schriftsatzqualität eines spezialisierten Fachanwaltes zu einem Bruchteil der für eine entsprechende Anwaltsleistung anfallenden Gebühren. 

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg mit den Vorlagen (und freue mich jederzeit über Anregungen und Verbesserungsvorschläge per E-Mail an Breitkreutz@dr-breitkreutz.de).

Hier geht es zu den Vorlagen und Mustern:

  • Private Berufsunfähigkeitsversicherung